Startseite
wo ich zu Hause bin
Links
allerlei Infos
Kontakt
meine Touren
=> 2017 Enns-Donau-Limes
=> 2016 Alpe-Adria-Veneto
=> 2015 CH-A-D
=> 2014 Moselle-Mosel
=> 2014 Venn-Eifel
=> 2013 Spree-Radweg
=> 2013 R1 Detmold-Berlin
=> 2013 Maintal Bamberg-Frankfurt
=> 2013 Neckartal
=> 2012 Kyll-Mosel-Rhein
=> 2012 Kanalküste
=> 2012 Hilden-Maas-Aachen
=> 2012 Münsterland
=> 2012 Hilden-Freiburg
=> 2011 Mosel-Ahr-Rhein
=> 2010 Emsland-Niederlande
=> 2010 Frankreich
=> 2009 Ostsee Teil 1
=> 2009 Ostsee Teil 2
=> 2008 Rhein-Ahr-Erft
=> 2008 Hilden - Prag
=> 2007 Emden-Berlin
=> 2006 Wien-Passau-Rosenheim
=> 2005 Donau 1
=> 2005 Berlin-Hilden
=> 2004 Elbe-Radweg
=> 2004 Ems-Radweg
=> 2004 Ruhrradweg
=> 2003 Chur-Koblenz
=> 2003 Moselradweg
=> 2002 Lahnradweg
=> 2002 Hilden-Rotterdam
=> 2002 Weserradweg
 

2014 Moselle-Mosel


2014 Moselle

28.07. - 06.08.2014

1. Tag Mo., 28.07.2014

Route: Gundelfingen / Freiburg / Ebringen / Pfaffenweiler / Kirchhofen / Bad Krozingen (hier Sigrid und Bernd besucht) / Schlatt / Bremgarten / zum Rheinradweg und auf diesem nach Neuenburg (hier Rheinüberquerung und Grenzübergang) / Chalampé / auf der D39 nach Mulhouse. Hübsches Rathaus am Place de la Réunion und gothischer Kirche Saint Etienne. Hotel im Zentrum auf der Avenue de Colmar (mit Garage für's Rad) gefunden. (Tages-Km 74).
Empfehlung: Anfahrt direkt ab Müllheim oder Neuenburg (D) mit dem Zug nach Mulhouse und dort umsteigen nach Fellering!  Die D39 Neuenburg-Mulhouse ist nicht schön zu radeln. (Tages-Km: 37)



Das Rathaus in Mulhouse

2. Tag Di., 29.07.2014

Regenwetter.

Route: Mulhouse-Centre / Lutterbach (ab hier Bahn) / Thann (ab hier Zug) / Fellering / Urbès und weiter auf der N66 hinauf zum Col de Bussang /  Source de la Moselle / Bussang - hier beginnt ein Super-Radweg: "Voie Verte" (auf einer ehemaligen Bahntrasse) / Saint-Maurice-sur-Moselle / Fresse-sur-Moselle. Kleiner Straßenort, einfaches Zimmer - wollte in's Trockene.


Moselquelle am Col de Bussang in den Vogesen


Die springlebendige junge Moselle in Bussang


der "Voie Verte" von Bussang nach Remiremont auf ehem. Bahntrasse


3. Tag Mi., 30.07.2014

Regenwetter bei tief hängenden Wolken.

Route: Fresse-sur-Moselle / Le Thillot / Vecoux / Remiremont (nun endet der gute Radweg auf der Bahntrasse, weiter auf Landstraßen) / Éloyes / Archettes / Épinal. Sehr nette Stadt, alte Basilika St. Mauritzius (innen ziemlich düster). (Tages-Km: 58)


Laubengänge Rue Charles-de-Gaulle in Remiremont


Sandsteinfelsen bei Archettes


Moselle in Epinal


Èpinal


Epinal - hübsche Moselle-Brücke

4. Tag Do., 31.07.2014

Blauer Himmel, die Sonne scheint!! Stadtrundgang. Tagesverpflegung aus der "Halles noir" - der Markthalle. Am Nachmittag kleiner Markt mit regionalen Spezialitäten auf dem Place des Voges. (Tages-Km: 0)

5. Tag Fr., 01.08.2014

Blau-weißer Himmel, angenehm warm.

Route: Épinal (nun immer am Canal des Vosges entlang, der meist in Sichtweite zur Moselle verläuft) / Thaon / Nomexy / Chatel-sur-Moselle / Charmes / Tonnoy / Richardménil (ab hier dem Canal des Jonction entlang und Canal de la Marne au Rhine) / Nancy. Kleines Hotel Nähe Place Stanislas gefunden. Das prächtige Ensemble der ehemaligen Paläste, insbesondere am Place Stanilas und Place de la Carrière, mit Brunnen und unzähligen Statuen, ist beeindruckend wie etwa Versailles. Die Rundfahrt mit dem "Bähnle" war informativ. Tolle Stadt. Habe einen schönen Tag bei einem Verre Rosé Côtes de Provence auf dem Place Stanislas ausklingen lassen. (Tages-Km: 84)


Canal des Vosges bei Thaon


Wohnboot auf dem Canal des Vosges


Place de la Carrière in Nancy


Place Stanislas, Nancy


Place Stanislas, Nancy

6. Tag Sa., 02.08.2014

Wetter: bewölkt, warm, immer wieder tröpfeln.

Route: Nancy (zunächst der Meurthe entlang) / Dieulouard / Pont-à-Mousson / Pagny-sur-Moselle / Jouy-aux-Arches / Metz. Kaum das Zimmer bezogen (Hotel nahe Place Saint Jacques), Unwetter. Der Regen blieb, wenn auch sanft und warm. Cathédrale  St-Étienne (Place d'Armes) außen und innen beeindruckend, die Markthalle verführerisch. Die geschäftig-belebte Einkaufsstraße Rue des Clercs endet am Place de la Republique mit unverbauten Blicken auf das Arsenal, die Caserne Ney sowie die  Esplanade - richtig wohltuend. (Tages-Km: 75)


Temple Neuf, Metz


Cathédrale Saint-Etienne, Metz

7. Tag So., 03.08.2014

Wetter: blau-weißer Himmel, warm. Nachmittag ein kurzer Schauer im Dreiländereck.

Route: Metz / Thionville (immer auf exzellenten Radwegen durch Seenlandschaften, aber auch vorbei an Verlade-Kai's der Kohleförderung entlang der Moselle) / Sierck-les-Bains / Apach und Grenze F/D / Perl. Kurzer Schauer. Nettes Hotel mit guter Küche (allerdings zuvor kräftig bergauf). Morgen mal kurz rüber nach Schengen. (Tages-Km: 69)


"Mosel-Schwäne" bei Thionville

8. Tag Mo., 04.08.2014

Wetter: grauer Himmel, neblig. Später aufgelockert und warm. Ab Mittag beständig tröpfelnd, später stärkerer Regen.

Route: Perl / kurzer Abstecher nach Schengen, zurück und weiter am rechten Moselufer / Temmels / Wasserliesch / Konz / Trier (mit obligatorischer Kaffee-Pause an der Porta Nigra) und weiter am rechten Ufer / Longuich / Leiwen (der Fuchsbau mit seinem tollen Flammkuchen hatte leider zu, deshalb weitergefahren) / Neumagen-Dhron. Nettes Hotel mit guter Küche. (Tages-Km: 93)


Blick auf Schengen (Luxemburg)


Porta Nigra. Trier



Nachbau eines Römerschiffes (Neumagen/D)

9. Tag Di., 05.08.2014

Wetter: Erst diesig, später sonnig. Am Nachmittag der obligatorische Regenschauer.

Route: Neumagen-Dhron / Wintrich / Brauneberg (mit seiner langen Walnussbaum-Allee, leider noch nicht reif) / Bernkastel-Kues (rechte Moselseite) / Zeltingen / Wolf / Trarbach / Pünderich / Zell / Bullay (hier wäre ich besser auf's linke Ufer gewechselt, denn der Weg ab Neef ist sehr rustikal!) / Senheim. Im Hotel "Schützen" nicht nur ein Zimmer bekommen, auch einen Warmwasser-Schlauch zur Fahrrad-Säuberung! (Tages-Km: 89)


irgendwo am Mosel-Radweg


typische Mosel-Landschaft

10. Tag Mi., 06.08.2014

Wetter: Frühnebel (8 Uhr), fast herbstlich anmutend. Bald aber sonnig und warm.

Route: Senheim / Cochem (hier auf die linke Seite gewechselt) / Treis-Karden (wieder zurück auf''s rechte Ufer) / Alken / Dieblich / Ko-Lay / Koblenz Deutsches Eck (hier die Mosel in den Rhein getrieben). (Tages-Km: 72)


Frühnebel bei Senheim


Koblenz: Deutsches Eck/Moselmündung (Foto von Wikipedia)


Volker am Deutschen Eck in Koblenz

Der sonnige Abschluss einer wiedermal tollen Radreise über rd. 700 Km. !

 



=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=